Schützenswerte Natur

  • Frei und weitgehend ungebändigt fliesst die Kander durchs Gasterntal. Mit ihrer wechselnden Dynamik gestaltet sie eine alpine Auenlandschaft, welche im Gebiet Kanderfirn sowie im Gastereholz unter Schutz gestellt wurde. Lawinenzüge, Schuttkegel und Seitenbäche strukturieren zusätzlich das Auengebiet. Zusammen mit einer traditionell genutzten Kulturlandschaft entstehen so zahlreiche Lebensräume für eine reichhaltige Flora und Fauna. Bitte tragen Sie Sorge zur Natur und beachten Sie die Signalisation vor Ort. Besten Dank!

Zurück